Regelung der Unternehmensnachfolge – noch mehr Expertise

UnternehmensfolgeRegelung

Laut einer Sonderauswertung des Mittelstandspanels der Kreditanstalt für Wiederaufbau planen bis zum Jahr 2022 über 500.000 Inhaber kleiner und mittlerer Unternehmen eine Unternehmensnachfolge. Ein Großteil der scheidenden Unternehmer hat bislang jedoch keinerlei Vorkehrungen dafür getroffen. Doch ganz gleich ob eine Familiennachfolge oder Firmenübertragung an externe Führungskräfte erfolgt – in jedem Fall sind umfassende und zeitintensive Vorbereitungen erforderlich, mit denen eine erfolgreiche Weiterführung des Unternehmens möglich ist. Sonst drohen im schlimmsten Fall eine Stilllegung des Betriebes und damit der Verlust von Arbeitsplätzen, finanzielle Nachteile sowie steuerliche Belastungen.

Bereitschaft zur Übergabe

Die Clostermann & Jasper Partnerschaft ist seit vielen Jahren Spezialist auf dem Gebiet der Unternehmensnachfolge und hat bereits zahlreiche Unternehmen beim Übergabeprozess beraten und begleitet. Die einzelnen Tätigkeitsschwerpunkte der Kanzlei ergänzen einander: Anhand des steuerrechtlichen und betriebswirtschaftlichen Wissens hat CJP einen ganzheitlichen Blick auf die Unternehmenssituation. Auf Basis verlässlicher Kennzahlen kann die Kanzlei einen realistischen Unternehmenswert errechnen, zielgerichtete Maßnahmen ableiten und so die Nachfolge entsprechend steuern. Doch nicht immer scheitert eine Nachfolge allein an einem unrealistischen Unternehmenswert. In vielen Fällen mangelt es den Eigentümern an der Bereitschaft, das Unternehmen und damit die Verantwortung abzugeben. Hier sind vor allem Einfühlungsvermögen und Mediationsgeschick gefragt, die CJP aufgrund seiner umfangreichen Erfahrungen in die Gespräche einbringt.

Ihr Ansprechpartner