GoBD-Schnittstelle integrieren und Fehler bei Datenexporten vermeiden

Digitale Betriebsprüfung – aber sicher!

Journal 02/2021 - GoBD - Digitale Betriebsprüfung

Datenanalyse auf Basis von GoBD-Daten

Aufgrund der COVID-19-Pandemie nutzt die Finanzverwaltung die fortschreitende Digitalisierung der Unternehmen und führt vermehrt Betriebsprüfungen digital durch. Dies erfolgt, indem GoBD-Daten (ehemals GDPdU) nach bestimmten Kriterien analysiert werden.

Die Rechtsgrundlagen zur digitalen Betriebsprüfung finden sich in der Abgabenordnung. Der Finanzverwaltung wurde damit ab dem 01.01.2002 das Recht eingeräumt, steuerrelevante Daten von Unternehmen im Rahmen einer Betriebsprüfung auch in digitaler Form anzufordern. Präzisiert und flankiert werden die Vorschriften durch die GoBD (Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff).

Um die erforderlichen Daten aus dem Kassen- oder ERP-System exportieren zu können, muss das jeweilige IT-System über eine entsprechende GoBD-Schnittstelle verfügen. Nur auf diese Weise wird gewährleistet, dass der Betriebsprüfer die steuerlich relevanten Daten lückenlos in die Analysesoftware der Finanzverwaltung (IDEA) importieren kann.

Ihre Ansprechpartnerin

Lilia Bornemann - C&J Consult GmbH

Lilia Bornemann

Geschäftsführerin C&J Consult GmbH

Kontakt

GoBD (Tz 20, 159): „Gegenstand des Datenzugriffs können die Daten von Haupt-, Vor- und Nebensystemen der im Unternehmen eingesetzten elektronischen Datenverarbeitung einschließlich der Schnittstellen zwischen den Systemen sein“.

Potential im Mittelstand

Aus unserer Erfahrung werden jedoch im Mittelstand häufig noch Finanzbuchhaltungssysteme ohne funktionierende GoBD-Schnittstelle eingesetzt. Die vermeintlichen GoBD-Exporte sind häufig entweder unvollständig oder enthalten Datenfehler. Regelmäßig führt dies zu falschen Auswertungen und fehlerhaften Dateninterpretationen durch die Finanzverwaltung.

Wir können Sie hier aktiv unterstützen und die analytischen Verfahren der Finanzverwaltung im Voraus simulieren. Somit helfen wir Ihnen, die Sicherheit und Transparenz in Bezug auf die Daten aus der Finanzbuchhaltung oder Vor- und Nebensystemen zu erhöhen. Dank der digitalen Betriebsprüfung auf GoBD-Basis können „Überraschungen“ und Unannehmlichkeiten effektiv verhindert werden.

Gerne stehen wir Ihnen mit unserer IT-Expertise zur Seite!

Sprechen Sie uns an.

Ihre Ansprechpartnerin

Lilia Bornemann - C&J Consult GmbH

Lilia Bornemann

Geschäftsführerin C&J Consult GmbH