Digitale Buchhaltung mit Clostermann & Jasper

DigitaleBuchhaltungMitCJP

Digitalisierung ist in aller Munde. Doch leider noch nicht in allen Köpfen. Aber was verbirgt sich denn nun wirklich dahinter? Was bringt das für den Unternehmenserfolg?

Eine 2016 von der KfW-Bankengruppe beauftragte Studie zeigt die Defizite des deutschen Mittelstandes auf: Nur knapp ein Fünftel verfügt über eine Digitalisierungsstrategie. Ein Drittel der Mittelständler gilt als „Nachzügler“, die selbst in der grundlegenden digitalen Infrastruktur, wie einer eigenen Webseite oder ERP-Software, hinterher sind. Dazwischen – im „Mittelfeld“ – befinden sich knapp die Hälfte aller Unternehmen. So setzten die meisten Unternehmen 2013 und 2015 zwar technologische Projekte um, die KfW-Studie attestiert dem Mittelstand dennoch großes Ausbaupotenzial in der grundlegenden Digitalisierung. Denn die Betriebe gehen überwiegend den Weg der kleinen Schritte.

Dass die Scheu der Unternehmen vor dem Thema Digitalisierung groß ist, weiß auch Tobias Stuber, Partner bei Clostermann & Jasper „Es fehlt oft das notwendige IT-Know-how, um die Potenziale der digitalen Technologien und Vernetzungen zu erkennen. In der Produktion werden die konkreten Vorteile der Digitalisierung schneller erkannt, wie die Verringerung von Ausschuss, eine effizientere Lagerhaltung oder sinkender Energieverbrauch. Doch auch im Management und der Finanzbuchhaltung spielen digitale Prozesse eine entscheidende Rolle für den wirtschaftlichen Erfolg.“

Ihr Ansprechpartner