Mit CJP umfassend informiert

Umsatzsteuerfalle Amazon für Geschäftskunden

Der Online-Versandhandel gewinnt immer mehr an Bedeutung und zweifellos ist Amazon eines der erfolgreichsten Unternehmen in diesem Bereich. Ob Privatpersonen oder Unternehmen – jeder kennt und nutzt Amazon. Doch ein Risiko, das insbesondere Unternehmern durch den Kauf von Waren über diese Firmen entsteht, ist bisher kaum bekannt: Die Umsatzsteuerfalle.

Denn das Handelsunternehmen setzt immer mehr auf Versandabwicklungen in Osteuropa – mit Folgen für Unternehmer, denn das europäische Mehrwertsteuergesetz ist tückisch.

Umsatzsteuerfalle: Kundenkonto und Lieferorte prüfen

Sind Sie bei Amazon als Privatperson oder als Firma registriert? Haben Sie dort Ihre Umsatzsteueridentifikationsnummer hinterlegt? Prüfen Sie, ob die gelieferte Ware aus dem Lager um die Ecke oder aus einem anderen EU-Mitgliedsstaat stammt?

Fragen über Fragen, die aber bei der Berechtigung zum Vorsteuerabzug eine erhebliche Rolle spielen und mit denen sich auch die Finanzverwaltung beschäftigt. Bei Umsatzsteuerprüfungen wird sie zukünftig ihr Hauptaugenmerk auf diese Thematik legen.

Damit Sie nicht in die Umsatzsteuerfalle tappen, informieren wir Sie umfassend. Wir zeigen Ihnen Wege auf, sodass Sie Ihre Steueransprüche sichern. Sprechen Sie uns gezielt zur ‚Amazon-Problematik‘ an. Wir sind auf Ihre Fragen vorbereitet.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen