Regelung der Unternehmensnachfolge – noch mehr Expertise

Tobias Kiehl zum Fachberater für Unternehmensnachfolge berufen

Laut einer Sonderauswertung des Mittelstandspanels der Kreditanstalt für Wiederaufbau planen bis zum Jahr 2022 über 500.000 Inhaber kleiner und mittlerer Unternehmen eine Unternehmensnachfolge. Ein Großteil der scheidenden Unternehmer hat bislang jedoch keinerlei Vorkehrungen dafür getroffen. Doch ganz gleich ob eine Familiennachfolge oder Firmenübertragung an externe Führungskräfte erfolgt – in jedem Fall sind umfassende und zeitintensive Vorbereitungen erforderlich, mit denen eine erfolgreiche Weiterführung des Unternehmens möglich ist. Sonst drohen im schlimmsten Fall eine Stilllegung des Betriebes und damit der Verlust von Arbeitsplätzen, finanzielle Nachteile sowie steuerliche Belastungen. 

Bereitschaft zur Übergabe

Die Clostermann & Jasper Partnerschaft ist seit vielen Jahren Spezialist auf dem Gebiet der Unternehmensnachfolge und hat bereits zahlreiche Unternehmen beim Übergabeprozess beraten und begleitet. Die einzelnen Tätigkeitsschwerpunkte der Kanzlei ergänzen einander: Anhand des steuerrechtlichen und betriebswirtschaftlichen Wissens hat CJP einen ganzheitlichen Blick auf die Unternehmenssituation. Auf Basis verlässlicher Kennzahlen kann die Kanzlei einen realistischen Unternehmenswert errechnen, zielgerichtete Maßnahmen ableiten und so die Nachfolge entsprechend steuern. Doch nicht immer scheitert eine Nachfolge allein an einem unrealistischen Unternehmenswert. In vielen Fällen mangelt es den Eigentümern an der Bereitschaft, das Unternehmen und damit die Verantwortung abzugeben. Hier sind vor allem Einfühlungsvermögen und Mediationsgeschick gefragt, die CJP aufgrund seiner umfangreichen Erfahrungen in die Gespräche einbringt. Ein umfassendes Coaching für den scheidenden Unternehmer und den Übernehmer schafft (Selbst-)Vertrauen und erleichtert den Rückzug aus dem operativen Geschäft und dem Nachfolger – intern oder extern – die Übernahme.

Noch mehr Expertise

Die offiziellen Zahlen belegen, dass der Beratungsbedarf in Zukunft weiter steigen wird. Ein guter Anlass für CJP, den Geschäftsbereich weiter auszubauen und in die Qualifikation unserer Mitarbeiter zu investieren. Unser Kollege Tobias Kiehl hat vor Kurzem seine Fortbildung zum Fachberater für die Unternehmensnachfolge beim Deutschen Steuerberaterverband e.V. erfolgreich abgeschlossen. Mit diesem Titel stärken wir unsere Position und verdeutlichen unseren Mandanten, dass wir über einschlägige Erfahrungen und Kompetenzen auf diesem Gebiet verfügen und diese kontinuierlich ausbauen und an ihre Bedarfe ausrichten. Mit Tobias Kiehl und seiner fachlichen Expertise verbessern wir die Beratungsqualität für unsere Mandanten und bieten ihnen einen aktiven Gestaltungsrahmen für den gesamten Prozess an.

Sie planen die Nachfolge Ihres Unternehmens? Gerne unterstützen wir Sie dabei.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen