Dem Betriebsprüfer einen Schritt voraus

Die digitale Betriebsprüfung GDPdU in der Praxis

Die digitale Betriebsprüfung stellt ihr Unternehmen auf den Prüfstand. Mit der richtigen Vorbereitung gelingt die Prüfung durch die Finanzbehörden reibungslos.

Betriebsprüfer der neuen Schule greifen immer öfter zu den Möglichkeiten der digitalen Datenanalyse. Sie prüfen dabei nicht nur einzelne Belege, sondern Ihren kompletten Datenbestand. Anhand eines Klicks kontrolliert der Betriebsprüfer beispielsweise, ob die Rechnungsnummern vollständig sind. Sollte es hier Lücken geben, sind unangenehme Rückfragen und sogar Bewertungen des Betriebsprüfers die Folge.

Weitere Beispiele für die Prüfung sind der tagesaktuelle Vergleich von Wetterdaten mit Umsatzerlösen, Buchungen an Sonn-und Feiertagen sowie das zeitnahe Buchen, also der Abstand zwischen dem Erhalt der Rechnung und deren Verbuchung.

GDPdU – die digitale Betriebsprüfung

Die Rechtsgrundlage für den digitalen Datenzugriff durch die Finanzbehörden bilden die „Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen“ (GDPdU): Unternehmen sind demnach verpflichtet, dem Betriebsprüfer die steuerrelevanten Daten bereitzustellen. Doch häufig sind diese fehlerhaft. Immer mehr Unternehmen versenden und empfangen digitale Rechnungen. Die Umstellung vom Papierbeleg und des geübten händischen Vorgangs auf den noch neuen digitalen Rechnungsprozess birgt neben fehlerhaften Aufzeichnungen auch das Risiko steuerlicher Fehleinschätzungen. Aufgrund der digital vorliegenden Daten ist es für den Betriebsprüfer ein Leichtes, mögliche Fehlerquellen nahezu vollständig zu identifizieren.

Gemeinsam durch die digitale Betriebsprüfung

Unser Spezialistenteam kennt die Kniffe der Finanzverwaltung und hat bereits viele Erfahrungen im Umgang mit der digitalen Betriebsprüfung gesammelt. Wir bereiten Sie auf die neuen Methoden der Betriebsprüfer vor. Anhand Ihrer Daten nehmen wir vergleichbare Prüfungshandlungen wie die Betriebsprüfer vor und stellen Ihnen die Ergebnisse anschaulich und verständlich dar. So können Sie proaktiv Fehler bereinigen und typischen, unbeabsichtigten Feststellungen aus der Datenanalyse der Betriebsprüfer vorbeugen.

Sie wollen mit Ihrem Unternehmen auf den Prüfstand? Dann sprechen Sie uns an: Tobias Stuber, Wirtschaftsprüfer & Partner, Tel.: 0421 16 237-60, ts@clostermann-jasper.de

Interessieren Sie sich für die digitale Buchhaltung? Dann lesen sie unsere „Sechs Schritte zur digitalen Buchhaltung“